Der frühe Vogel kann mich mal

Bereits um 5 Uhr morgens wird es im Hotel laut. Sämtliche Bewohner machen sich für das Spektakel des Sonnenaufgangs um kurz nach 6 fertig. Ich hatte am Abend schon berechnet, dass ich es schaffe, wenn ich den Wecker auf 5.48 stelle. Als ich dann aus dem Fenster blicke, sehe ich nur Nebel. Mhmm. Das war gestern aber anders. Da konnte ich die Berge schon im Morgengrauen vor dem Sonnenaufgang sehen. Egal, vielleicht sieht man von der Dachterrasse ja mehr.

Oben auf dem Dach angekommen gibt es dann die grosse Enttäuschung. Alles liegt im dichten Nebel. Man sieht absolut gar nichts. Noch nicht einmal den Sonnenaufgang. Mit mir auf dem Dach sind noch ein paar Schweizer, die ziemlich enttäuscht sind und dann gleich nach dem Frühstück weiterfahren wollen. Nach ca. 10 Minuten Nebelgucken gehe ich wieder zurück ins warme Bett (die Heizdecke hat einen prima Job gemacht) und schlafe wieder ein. Früh aufstehen ist eh nicht mein Ding.

Und siehe da, als ich um 8 zum zweiten Mal aufwache scheint die Sonne. Vom Nebel sind nur noch ein paar Reste da und die Berge strahlen vor dem blauen Himmel. Cool. Da mache ich gleich eine Runde Chi Gong auf dem Balkon mit Blick auf den Himalaya. Der Tag fängt schon mal gut an.

IMG_3944Dann gehe ich Frühstücken, gucke eine Weile den Adlern zu, starre weitere Löcher in die Luft, lese noch eine Runde im Bett und raffe mich dann zu einer kleinen Wanderung auf.

Während des ganzen Vormittages sind die Berge immer wieder zu sehen und die Sonne scheint. Ich kriege sogar einen ordentlichen Sonnenbrand im Gesicht, was ich aber erst abends in Kathmandu bemerke. Life is good!

IMG_3954 IMG_3953 IMG_3945 - Arbeitskopie 2 IMG_3955Mit dem lokalen Bus geht es dann mit umsteigen in Baktapur zurück nach Kathmandu. Hier gönne ich mir zur Feier des Tages ein Taxi vom Busbahnhof nach Hause.

Abends gibt es MoMos, also Nepalesische Maultaschen, was super lecker ist. Prakriti ist endlich wieder zurück in der Küche. Wie schön!! In der Zwischenzeit waren Gokul und Praktiti beim Design College und haben dort nach Unterstützung gefragt und es scheint eine weitere Dame fürs Nähteam gefunden worden zu sein. Das werden wir noch mal näher besprechen. Leider hat sich immer noch keiner für die Social Tour angemeldet. Mal gucken, ob wir da morgen noch etwas bewegen können.

Und wenn alles klappt, dann habe ich morgen einen Termin beim Hausastrologen der Familie Subedi. Da bin ich ja schon mächtig gespannt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s