Mein erster Sonnenaufgang

Eigentlich wollte ich mir ja einen Wecker stellen, aber dann war ich fest davon überzeugt bei der Kälte sowieso nicht schlafen zu können. Zum Glück waren meine Nachbarn so laut, dass ich doch um kurz vor 6 aufgewacht bin, sonst hätte ich den Sonnenaufgang glatt verschlafen. Und dafür kommen doch schließlich alle nach Nargakot.

Und tatsächlich, im Morgengrauen vor Sonnenaufgang kann ich schemenhaft die Bergkette des Himalaya erkennen, die gestern den ganzen Tag von Wolken verdeckt war. Es ist beeindruckend. Diese Berge sind wirklich hoch ;-). Auf dem Dach des Nachbarhotels ist Sonnenaufgangsparty. Mit lautem Gejohle haben sich dort bestimmt 30 Gäste versammelt. Allesamt ausgerüstet mit Kameras und Stativen.  Auf unserem Hoteldach bin ich mit noch 2 weiteren Holländerinnen. Um kurz nach 6 geht die Sonne innerhalb von nur ein paar Minuten auf und taucht die Bergkette in ein tolles Licht. Das Aufstehen hat sich wirklich gelohnt. Und auch mit dem Hotel habe ich mich in diesem Moment ausgesöhnt. Der Blick ist wirklich unbezahlbar.

IMG_3941Gemeinsam mit den Holländerinnen gehe ich frühstücken und dann beschließen wir zusammen eine kleine Wanderung zum Aussichtsturm zu machen, der ca. 5 Km entfernt ist. Als wir dort um 9 Uhr ankommen sind die Berge bereits wieder von den Wolken verdeckt. Nichts mehr zu sehen. Schade. Aber immerhin hatten wir den Ausblick von unserem Hoteldach.

Die Holländerinnen fahren zurück nach Kathmandu (leider sind sie am Samstag schon wieder in Amsterdam und können nicht an der Social Tour teilnehmen) und ich sitze in der Sonne, dick eingepackt in 2 Jacken und gucke den Adlern zu und starre Löcher in die Luft. Genau deswegen bin ich ja hier.

IMG_3946 IMG_3949Am Nachmittag mache ich noch einen kleinen Spaziergang, treffe auf 2 nette Belgier und kehre wieder zum Tee ins „End of the Universe“ ein. Dort hänge ich beim Gehen auch noch unseren Flyer ans schwarze Brett.

Abends im Hotel erkämpfe ich mir noch eine Heizdecke fürs Bett, wofür ich bis zum Manager eskalieren muss, aber das ist es mir wert.  Und dann ist auch dieser Tag schon wieder zu Ende.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s